EN

Aussteller & Branchen auf der Transform & Beyond by EXPO REAL

Inmitten der pulsierenden Atmosphäre der EXPO REAL 2024 erwartet Sie erstmals ein Bereich in der Halle A3, die sich ganz den Zukunfts- und Transformationsthemen der Immobilienbranche widmet.

Alle Entscheidungsträger und Experten der Immobilienbranche an einem Ort

Das Ausstellerverzeichnis der Transform & Beyond by EXPO REAL 2024 steht Ihnen ab Juli zur Verfügung.

Ausstellungsbereiche

Vorort werden folgende Themen durch Ausstellungsbereiche, Netzwerkmöglichkeiten, Guided Tours und ein Forenprogramm vertreten sein:

30. Cradle-to-Cradle (Construction 4.0)

  • Ausschreibungs-/ Beschaffungs- / SCM-Plattformen für Bauprojekte
  • Softwares für Bauplanungsanalysen oder Bebauungs-/Baupotentialanalysen
  • Softwares für gebäudebezogene Kreislaufwirtschaft, insbesondere zur Erstellung und Validierung von Gebäuderessourcenpässen
  • Planungssoftwares speziell für modulares und serielles Bauen
  • Softwares zur Planung und Verarbeitung von cradle-to-cradle-Ansätzen (z. B. Baustoffrecycling, Abbruchverwertung)

Nicht zulassungsfähig sind:

  • Hersteller von Baustoffen sowie von seriell gefertigten Baumodulen unabhängig vom Werkstoff

31. Intelligente Gebäude (Smart Buildings / Sensor-basierte Insights)

  • Software für Energiemonitoring sowie Energieoptimierung von Gebäudebestand
  • Software zur Umsetzung von Predictive Maintenance für Gewerke der technischen Gebäudeausrüstung (TGA, z. B. Aufzüge, Heizung, auch Beleuchtung)
  • Lösungen für das Wasser-, Abfall- und Leckagemanagement
  • Software zur Optimierung von Raumluft bzw. des Innenraumklimas
  • Gebäudebetriebssysteme zur zentralen Datenhaltung, Funktionssteuerung und Optimierung im Bereich TGA

Nicht zulasssungsfähig sind:

  • Anbieter von Hard- oder Softwarelösungen zum Betrieb von Smart Metering Gateways

32. Standort und Markt (Daten-basierte Insights)

  • Lösungen zur Umsetzung von Automated Valuation Models
  • Anbieter und Betreiber von Marktdatenbanken
  • Software zur Modellierung von Marktanalysen (z. B. Hauspreismodellierung)
  • Lösungen und Plattformen zur Erfassung und Handel von Standort-Klimadaten

33. Management & Reporting

  • Software zur Umsetzung der EU-Taxonomie hinsichtlich des Gebäudesektors bzw. der Offenlegungsverordnung im Finanzdienstleistungssektor
  • Softwarelösungen, die die immobilienbezogene Kennzahlenermittlung zur Umsetzung der CSR-Richtlinie ermöglichen,
  • Immobilienbranchenspezifische Management Dashboards zur Erfassung, Verarbeitung und Darstellung von gebäude-, portfolio- oder immobilienmanagementspezifischen Kennzahlen

Nicht zulassungsfähig sind:

  • Lösungen, bei denen die Unternehmens-, ESG- oder Taxonomieberatung im Vordergrund steht

34. Raumverwaltung und Nutzerkommunikation

  • Softwarelösungen zur Auswertung von Nutzungsintensitäten und Mustern bei Büroarbeitsplätzen („Workplace Analytics“)
  • Softwarelösungen für Raumbuchungssysteme oder Parkplatzreservierung
  • Lösungen zur Automatisierung von Nutzerkommunikation, insbesondere Chatbots zur Erfassung von Schadenmeldungen oder Mieteranfragen

35. Energiewirtschaftliche Lösungen für Quartiere

  • Unternehmen, deren Dienstleistungsangebot die Konzeption sowie Umsetzung von energiewirtschaftlichen Lösungen innerhalb von Quartieren (on site/„user-side“) umfasst, insbesondere die Planung, Umsetzung sowie Berichterstattungslösungen zu Microgrids, Energieerzeugung im Quartier (z. B. BHKWs, Photovoltaik), Energiespeicherung, Wärmerückgewinnung sowie Mieterstromlösungen.
  • Ferner zulassungsfähig sind Unternehmen, die energieautarke Quartiere mit hohem Anteil erneuerbarer Energieträger planen und als Lösungsanbieter ganzheitlich umsetzen.

Nicht zulassungsfähig sind:

  • Geschäftseinheiten von Unternehmen, die sich mit energiewirtschaftlichen Lösungen außerhalb der Grundstücksgrenzen, beschäftigen – insbesondere Energieerzeugung in Kraftwerken, Energietransmission sowie Energiehandel (Energievertrieb, Energieeinkauf, Energievermittlung) und Contracting
  • Ferner nicht zulassungsfähig sind reine Hersteller von Hardware wie z. B. Solarpanele, Steuerungen oder Umrichter, Anbieter von nur Teilleistungen (z. B. Beratungs- oder Planungsleistungen oder Smart Metering) sowie die gebäudebezogene Energieeffizienzberatung („Energieberater“)

36. Cleantech und gebäudebezogene Biodiversität

  • Unternehmen, die Aufdach-Photovoltaikanlagen auf Gewerbeimmobilien als Gesamtlösung aus einer Hand und überwiegend im B2B-Bereich installieren und / oder betreiben
  • Unternehmen, die Elektroladeinfrastruktur einschließlich Wallboxen im Kontext von Gewerbeimmobilien oder in gewerblichen Wohnungsportfolios und überwiegend im B2B-Bereich installieren und / oder betreiben
  • Anbieter von Systemlösungen zur energetischen Gebäudesanierung unter Abdeckung von sowohl Baukonstruktion als auch technischer Gebäudeausstattung
  • Anbieter von Softwaresystemen zur automatisierten Identifikation von Sanierungspotentialen und Ableitung von Sanierungsfahrplänen für individuelle Gebäude
  • Produkte sowie Dienstleistungen zur Planung und Umsetzung von biodiversitätsfördernden Maßnahmen an oder in Gebäuden wie z.B. Dachbegrünung oder urbane Imkerei, wobei die Lösungen im Rahmen der gängigen Nachhaltigkeitszertifizierungen berücksichtigungsfähig sein sollten

Nicht zulassungsfähig sind:

  • Anbieter von überwiegend Beratungsleistungen in den genannten Bereichen

37. KI / Robotics

  • Lösungen für die Umsetzung von Mitarbeiter-„Kopiloten“ (z. B. zur Verarbeitung von Vertragstexten mittels Large Language Models/“GPT“)
  • Lösungen für die Prozessautomatisierung mittels beaufsichtigter oder unbeaufsichtigter Robot Process Automation, darin auch Lösungen zur Umsetzung „virtueller Mitarbeiter“
  • Gesamtlösungen, die Soft- und Hardware umfassen, zur Umsetzung gebäudebezogener und infrastruktureller Facility Services auf Basis von Künstlicher Intelligenz, z. B. Fernwartungen von technischen Gebäudeeinrichtungen mittels Virtual oder Augmented Reality oder physische Conciergeroboter

Nicht zulassungsfähig sind:

  • Anbieter von reinen konventionellen, infrastrukturellen Facility Management Leistungen wie Sicherheits- oder Empfangsdiensten oder Reinigungsdiensten

38. Verbände und Ökosysteme für digitale Transformation

  • Unternehmen, Vereine und Verbände, die sich überwiegend und schwerpunktmäßig mit der Interessensvertretung hinsichtlich der digitalen Transformation in der Immobilienwirtschaft beschäftigen, oder Ökosysteme, die in Form digitaler oder institutioneller Plattformen diese Transformation fördern und vorantreiben. Digitale Transformation beschreibt dabei die ganzheitliche Digitalisierung von Geschäftsmodellen oder Unternehmensprozessen wie z. B. dem Gebäudebetrieb.

Nicht zulassungsfähig sind:

  • Unternehmen, Vereine und Verbände, die die Interessensvertretung für die Immobilienwirtschaft als Ganzes betreiben, sowie berufsständische Verbände.
  • Ebenso nicht zulassungsfähig sind Veranstalter für Seminare, Kongresse und Events im Bereich der digitalen Transformation in der Immobilienwirtschaft.

Ausstellungsbereiche

Wichtige Information für Aussteller

Zur Transform & Beyond by EXPO REAL können nur Aussteller zugelassen werden, die mindestens einem der in der Nomenklatur aufgeführten Ausstellungsbereichen zuzuordnen sind und deren Angebot mindestens einem der bei diesen Ausstellungsbereichen aufgeführten Nomenklaturpunkten entspricht:

Die EXPO REAL und Transform & Beyond by EXPO REAL 2024 auf einen Blick

© Messe München GmbH