Pressemitteilung

EXPO REAL Hybrid Summit: Hybrides Format stößt auf großes Interesse

17. August 2020
  • Top-Speaker: Soziologe Armin Nassehi, Klimaforscher Mojib Latif, Wirtschaftswissenschaftler Prof. Gabriel Felbermayr
  • Sicherer Veranstaltungsbesuch dank Schutz- und Hygienekonzept
  • Namhafte Unternehmen buchen Smart Spaces
  • Ticketverkauf hat begonnen

Die EXPO REAL findet in diesem Jahr am 14. und 15. Oktober 2020 als hybride Veranstaltung in München statt. Das innovative Format stößt in der Branche auf großes Interesse, insbesondere die „Smart Spaces“ genannten Präsentationsflächen kommen gut an. Besucher können sich ab sofort für den EXPO REAL Hybrid Summit registrieren und vor Ort oder digital teilnehmen. Die Tickets für die Teilnahme vor Ort sind Corona bedingt limitiert.


Mit dem EXPO REAL Hybrid Summit erhält die internationale Immobilienbranche, trotz der anhaltenden Corona-Pandemie, im kommenden Herbst eine hochwertige, innovative Plattform zum Austausch und Networking. In enger Zusammenarbeit mit Branchenvertretern hat die Messe München ein hybrides Format entwickelt, welches die Teilnahme sowohl physisch als auch virtuell ermöglicht. Das Konzept basiert auf drei Säulen: Konferenzen, deren Inhalte sowohl vor Ort als auch digital per Livestream verfolgt werden können, einer begleitenden Ausstellung sowie Sonderschauen zu Themen wie Digitalisierung und Start-ups.

Zum aktuellen Zeitpunkt haben bereits 50 Unternehmen Präsentationsflächen, sogenannte Smart Spaces, vor Ort gebucht. Hierzu zählen Städte wie München, Frankfurt und Düsseldorf, Länder und Regionen wie Schlesien, Slowenien, Moldawien und Serbien sowie zahlreiche Unternehmen, unter anderem die Bayern LB, die Deutsche Pfandbriefbank, die Union Investment Real Estate GmbH und Aengevelt Immobilien.

Für die Union Investment sei es keine Option gewesen, nicht am EXPO REAL Hybrid Summit teilzunehmen, erklärt Fabian Hellbusch, Leiter Immobilien Marketing und Kommunikation: „Anstatt die Segel zu streichen, wollen wir mit unserer Präsenz, bei gebotenem Aufwand, unseren Beitrag dazu leisten, dass der Stillstand aufgelöst wird, innovative Entscheider zusammenkommen können und für die immensen vor uns liegenden Aufgaben neue Denkansätze entwickeln. Für die erforderliche „Neukalibrierung“ der Immobilienbranche benötigen wir kluge Köpfe – vor Ort und im Dialog. Von diesem zweitägigen Investment dürften wir alle profitieren.”

Auch für Dr. Lutz Aengevelt, geschäftsführender Gesellschafter Aengevelt Immobilien, ist die Teilnahme am neuen Format alternativlos: „Kein digitales Format kann die Face-to-Face-Kommunikation, die ohne Bild- und Tonstörungen flexibel und kontaktstark stattfindet, ersetzen. Die DIP-Partner halten den EXPO REAL Hybrid Summit vor allem in diesem Jahr deshalb für sehr wichtig. Aufgrund der hohen Seniorität der Teilnehmer wird die EXPO REAL eine richtige Fach-Messe sein. Deshalb freuen wir uns auf die Fachgespräche, Verkaufs- und Kaufintentionen auf hohem Niveau.“

Claudia Boymanns, Projektleiterin der EXPO REAL, blickt zuversichtlich auf den hybriden Summit im Herbst: „Das Interesse innerhalb der Branche am geänderten Format ist groß, auch wenn die EXPO REAL in diesem Jahr ein völlig anderes Gesicht haben wird als in der Vergangenheit. Sie wird kleiner sein, dafür aber kompakter und fokussierter, und sie wird deutlich digitaler sein.“

Virtuelle Teilnahme für Aussteller

Neben der Teilnahme vor Ort haben Unternehmen aber auch die Möglichkeit, virtuell am EXPO REAL Hybrid Summit teilzunehmen. Entsprechende Digitalpakete beinhalten unter anderem Präsentationsmöglichkeiten in virtuellen Räumen inklusive zahlreicher Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit Besuchern. Weitere Informationen dazu, inkl. Computergrafiken und Preisgestaltung, gibt es zeitnah auf exporeal.net.

EXPO REAL Konferenzprogramm – Vor Ort und digital verfügbar

Auch die Teilnahme an den Diskussionen und Vorträgen der EXPO REAL Foren ist in diesem Jahr sowohl vor Ort als auch digital via Livestream möglich. Zu den Schwerpunktthemen zählen die Auswirkungen von Corona auf den Immobilienmarkt sowie die Themen Digitalisierung sowie Klimawandel. Bereits als Sprecher bestätigt sind unter anderem der Soziologe Armin Nassehi, der Klimaforscher Mojib Latif sowie Prof. Gabriel Felbermayr, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft. Internationale Partner aus Großbritannien und den USA beteiligen sich aufgrund von Reiseeinschränkungen digital am Forenprogramm.

Tickets für EXPO REAL Hybrid Summit ab sofort verfügbar

Der EXPO REAL Hybrid Summit bietet Besuchern verschiedene Möglichkeiten, an der Veranstaltung teilzunehmen. Für die Veranstaltung vor Ort stehen ca. 3.700 Summit-Tickets zur Verfügung. Die Registrierung hierfür ist bereits online möglich. Alle Teilnehmer, die ausschließlich online am Summit partizipieren, erhalten den sogenannten Digitalpass. Dieser ist ebenfalls bereits online erhältlich und bietet unter anderem folgende Leistungen: Zugang zum digitalen Konferenzbereich und virtuellen Aussteller-Präsentationen, Kontaktaufnahme zu Vor-Ort Besuchern und Ausstellern über die EXPO REAL App. Informationen zu den einzelnen Ticketarten und Preisen findet man unter www.exporeal.net.

Schutz- und Hygienekonzept gewährleistet sicheren Besuch

Aufgrund der aktuellen Situation werden besondere Maßnahmen getroffen, die sich an den derzeit geltenden Regeln orientieren. So kann die Messe München auch in Zeiten von Corona den größtmöglichen Schutz und die Sicherheit aller Beteiligten gewährleisten. „Wir haben gemeinsam mit der Bayerischen Staatsregierung ein detailliertes Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet, das es uns ermöglicht, Messen auch in diesen Zeiten erfolgreich zu veranstalten und damit der Branche die Gelegenheit zu geben, sich auch unter Corona Bedingungen wieder persönlich zu treffen und auszutauschen“, erklärt Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München.

Weitere Informationen zum EXPO REAL Hybrid Summit finden Sie hier: exporeal.net

Zugehöriges Bildmaterial
Pressekontakte
Tanja Schneider
Tanja Schneider
Marketing Managerin
Messegelände, 81823 München