EXPO REAL Grafik Fragezeichen

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur EXPO REAL.

Maßnahmen im Rahmen des Schutz- und Hygienekonzepts (Stand 12. August 2020)

Auf dem Messegelände

  • Auf dem Veranstaltungsgelände
    Die Besucherzahl wird über die zur Verfügung stehende Veranstaltungsfläche festgelegt. Durch die notwendigen Einlasskontrollen ist die Information vorhanden, wie viele Personen sich auf der Veranstaltungsfläche befinden. Die behördlichen Vorgaben bezüglich der zugelassenen Besucheranzahl können somit eingehalten werden. Zudem wird damit die Basis für die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern geschaffen.
  • Auf dem Messestand
    Aufgrund der Auflage, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, ist die Anzahl der Besucher auf dem Stand nicht begrenzt. Bei einem positiven Verlauf des Infektionsgeschehens kann an Ständen am Tisch die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden. Voraussetzung ist in diesem Fall stets, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter sicher eingehalten werden kann.
  • Im Öffentlichen Personennahverkehr
    Bei der Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln greifen die geltenden Regeln des Personennahverkehrs.
  • An Knotenpunkten
    An den bekannten Knotenpunkten wie Eingangsbereich oder Garderobe, an denen es zu Schlangenbildung und vermehrtem Besucheraufkommen kommen kann, werden spezielle Regelungen sowie Bodenmarkierungen umgesetzt. Zudem werden die Mitarbeiter im Hinblick auf den Infektionsschutz entsprechend geschult.
  • Im Foren- und Konferenzbereich bzw. Bestuhlung
    Im Foren- und Konferenzbereich gilt der Mindestabstand von 1,5 Meter. Über Maßnahmen wie Zugangskontrollen und entsprechende Bestuhlung etc. wird sichergestellt, dass dieser eingehalten werden kann.
  • Allgemeine Wegeführung
    Bei der Wegeführung ist darauf zu achten, Knotenpunkte zu vermeiden, beispielsweise mit Bodenmarkierungen. Aufzüge dürfen nur von max. einer Person benutzt werden.

  • Belüftung
    Die Messe München verfügt über ein eigenes Lüftungskonzept. Unsere Messehallen sowie das ICM - Internationales Congress Center München sind mit modernen Lüftungsanlagen ausgerüstet, die mit maximaler Frischluftzufuhr fahren und eine getrennte Zu- und Abluftschaltung ermöglichen.
  • Mund-Nasen-Bedeckung – Innenbereich
    Aktuell ist im gesamten Innenbereich der Messe stets eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, unabhängig davon ob der Mindestabstand eingehalten werden kann. Messeteilnehmern, die keine eigenen Masken haben, stellen wir einen Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung. Vor der Öffnung des Messe- und Kongressbetriebes im September wird nochmals genau geprüft, ob und in welchem Umfang das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung notwendig ist.
  • Mund-Nasen-Bedeckung – Außenbereich
    Sofern der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, ist in den Außenbereichen des Messegeländes, z.B. Atrium, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung notwendig. Vor der Öffnung des Messe- und Kongressbetriebes im September wird nochmals genau geprüft, ob und in welchem Umfang das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung notwendig ist.
  • Mund-Nasen-Bedeckung – auf dem Smart Space
    Bei einem positiven Verlauf des Infektionsgeschehens, kann an Ständen am Tisch die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden. Voraussetzung ist in diesem Fall stets, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter sicher eingehalten werden kann. Der Aussteller hat zudem die Kontaktdaten des Gesprächspartners separat zu erfassen.
  • Mund-Nasen-Bedeckung – in den Konferenzsälen
    Die Konferenzsäle werden mit ausreichend Abstand zueinander bestuhlt. Beim Einnehmen des Sitzplatzes kann die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden. Beim Verlassen des Sitzplatzes muss diese wieder aufgesetzt werden. Je Konferenzsaal gibt es eine maximale Teilnehmerzahl.
  • Hygiene auf dem Smart Space
    Am Stand ist vom Aussteller eine anwesende Person als Ansprechpartner für die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, wie die Desinfektion von Nutzflächen, zu benennen.
  • Reinigung auf dem Smart Space
    Ein stündlicher Reinigungsservice wird für alle Aussteller des EXPO REAL Hybrid Summit durch die Messe München organisiert und durchgeführt.
  • Sanitärbereich & Reinigung
    Unsere Sanitäranlagen werden in hoher Taktung gereinigt. Für Handwasch- und Desinfektionsmöglichkeiten in ausreichendem Abstand ist gesorgt.
  • Desinfektionsspender & Reinigung
    Wir stellen Desinfektionsspender an allen wesentlichen Stellen im Gelände auf. Regelmäßig berührte Oberflächen (z. B. Counter, Tische, Handläufe) werden verstärkt gereinigt.
  • Türen
    Alle Türanlagen außer Brandschutztüren bleiben dauerhaft geöffnet, um den Kontakt mit Oberflächen zu reduzieren.

Nachverfolgbarkeit im Infektionsfall
Alle Messeteilnehmer haben sich über den Ticketkauf, d.h. über ihr Besucherticket, ihren Ausstellerausweis bzw. den Servicepartnerausweis bereits im Vorfeld registriert, um die Zugangsberechtigung zu erhalten. So stellen wir sicher, dass die Messe München im Falle einer Corona-Infektion Kontaktpersonen schnell identifizieren kann.

Tracing am Stand
Aktuell ist kein eigenes Tracing am Stand notwendig. Bei einem positiven Verlauf des Infektionsgeschehens kann an den Ständen am Tisch die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden. Voraussetzung ist in diesem Fall stets, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter sicher eingehalten werden kann. Zudem hat der Aussteller die Kontaktdaten sowie die Anwesenheit des Gesprächspartners separat zu erfassen. Wie diese Erfassung erfolgt, kann der Aussteller frei entscheiden: Entweder über ein eigenes digitales Erfassungstool oder alternativ manuell, z.B. über eine Liste oder Visitenkarten.

Besucheranzahl
Für jede Veranstaltung gibt es eine definierte Anzahl, wie viele Besucher gleichzeitig auf der Veranstaltungsfläche erlaubt sind. Diese orientiert sich an der Veranstaltungsfläche und ist seitens der Behörden festgelegt.

Gastronomie
Im Gastronomiebereich gelten die übergreifenden Regeln der bayerischen Gastronomie.

Catering
Aus Platzgründen und aufgrund der Hygienevorschriften können Sie auf dem Smart Space kein eigenes Standcatering durchführen. Catering können Sie auf der Veranstaltung ausschließlich über unseren Catering Partner Käfer Messegastronomie beziehen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Parken
Die Messe München, das ICM – Internationales Congress Center München sowie das MOC Veranstaltungscenter verfügen über ein Parkplatzkonzept mit ausreichend Parkmöglichkeiten und sind erfahren in der Organisation eines erhöhten Verkehrsaufkommens.

Medizinische Versorgung – Messegelände & ICM – Internationales Congress Center München
Der Sanitätsdienst ist bei Veranstaltungen immer präsent – vom Aufbau über die gesamte Messelaufzeit bis zum Abbau. Sanitätswachen finden Sie an den Eingängen West und Ost sowie in der Halle C4 – je nach Hallenbelegung. Sanitäter und Ärzte behandeln medizinische Notfälle direkt vor Ort. Bei Bedarf werden sie durch den öffentlichen Rettungsdienst unterstützt. Darüber hinaus ist ein Hygienebeauftragter vor Ort.

Ausstellungspartner

Der Logopartner (ehemals Mitaussteller) wird über eine Logopartner URL angemeldet. Den URL-Link erhalten Sie nach der Anmeldung eines Smart Spaces in Ihrer Anmeldebestätigung.

Ausstellungspartner erhalten ein Kontingent an Ausstellerausweisen mit der Buchung einer Smart Space. Zusätzliche Ausstellerrepräsentanten, die vor Ort sein wollen, müssen ein Summit-Ticket erwerben.

Ausstellungspartner erhalten ein Kontingent an Digitalpässen mit der Buchung einer Smart Space. Zusätzlich reduzierte Digitalpässe können Sie im Aussteller-Shop erwerben. Für Sie zur Information – auch der Ausstellerausweis Summit-Ticket beinhaltet einen Digitalpass.

Sie können im Aussteller-Shop Gutschein Digitalpässe bestellen. Mit der Digitalpass-Gutschein-Nummer können Ihre Kunden auf der EXPO REAL Website unter Tickets & Preise schnell und einfach ihren Gutschein einlösen. Sie werden schrittweise durch das Eingabemenü geführt, lösen die Digitalpass-Gutschein-Nummer in einen kostenfreien Digitalpass ein und erhalten dann ab zwei Wochen vor der Veranstaltung ihren persönlichen Zugang zum digitalen Veranstaltungsbereich des EXPO REAL Hybrid Summit.

Eine Beschränkung der Logopartner auf den Smart Spaces gibt es grundsätzlich nicht. Jedoch sind die Grafikflächen begrenzt. Grafikflächen auf den Smart Spaces finden Sie hier.

Bei einem Smart Space M, L und Gemeinschaftsstand können Sie optional einen private Screen zubuchen, über den Sie dann Personen live auf Ihren Stand streamen können. Veranstaltungen wie Diskussionsrunden, Ansprachen etc. sind auf den Smart Spaces aus Hygieneschutzgründen nicht möglich. Hierfür müssten Sie sich einen Konferenzsaal, für einen größeren Rahmen, oder einen Besprechungsraum, für einen kleineren Rahmen, buchen. Eine Buchung ist ab dem 13. August im Aussteller-Shop möglich.

Die Summit-Tickets sind kontingentiert. Aufgrund der Auflage, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, ist die Anzahl der Besucher auf den Smart Spaces aber nicht begrenzt.

Vor Ort wird es einen EXPO REAL Summit Guide geben, in dem das Ausstellerverzeichnis und Inhalte kommuniziert werden. Als digitale Ausführung wird es den Online-Katalog und die EXPO REAL App inklusive Ausstellerverzeichnis geben.

Eine Änderung oder Ergänzung der Standausstattung, insbesondere das Aufstellen von Bannern, Roll-Ups, Werbeaufstellern sowie das Einbringen von Dekorationsartikeln und zusätzlichem Mobiliar ist nicht gestattet. Nicht gestattet ist das Aufhängen von Werbeplakaten außerhalb der im Stand vorgesehenen Werbeflächen sowie das Einbringen von sonstigen Gegenständen, wie z.B. Broschüren, Flyer, Schreibmaterialien, Notizblöcke etc., die nicht in den auf dem Stand vorhandenen Stauräumen verstaut werden können.

Abendveranstaltungen sind auf dem EXPO REAL Hybrid Summit nicht gestattet. Tagesveranstaltungen dürfen nur in den Besprechungsräumen und Konferenzsälen des ICM stattfinden. Besprechungsräume sowie auch Konferenzsäle sind ab dem 13. August 2020 über den Aussteller-Shop buchbar.

Über den Aussteller-Shop müssen Sie die inkludierten Besprechungsraum-Slots (Anzahl abhängig von Buchung der Smart Spaces) bis zum 14. September buchen. Wenn bis Mitte September nicht alle Ausstellungspartner von diesem Angebot Gebrauch machen, können noch weitere verfügbare Besprechungsräume ab dem 15. September im Aussteller-Shop gebucht werden.

Ausschließlich Ausstellungspartner können einen Slot im Discussion & Networking Forum buchen. Per Livestream wird das Forum auch für alle Teilnehmer mit einem Digitalpass sichtbar sein. Gerne können Sie eine Buchungsanfrage an Lea Hümmler, lea.huemmler@messe-muenchen.de senden.

Zusätzlich zu unseren Besprechungsräumen für max. 40 Personen und dem Discussion & Networking Forum können Sie auch Konferenzsäle über den Aussteller-Shop buchen. Bitte beachten Sie, dass die Konferenzsäle nicht mit einer Technik für ein Livestreaming ausgestattet sind. Die Konferenzsäle können nur von Teilnehmer mit einem Summit-Ticket besucht werden.

Der Auf- und Abbau wird im Auftrag der Messe München GmbH von dem Messebauer Meplan übernommen und durch die Projektleitung der EXPO REAL koordiniert. Der Bezug der Smart Spaces für Ausstellungspartner wird am Abend des 13. Oktober 2020 möglich sein. Genauere Informationen werden rechtzeitig an die Ausstellungspartner kommuniziert.

Die Hightouch-Flächen wie Tische und andere wesentliche Oberflächen werden voraussichtlich stündlich desinfiziert. Zusätzlich werden Reinigungsmittel und Tücher zur Verfügung gestellt.

Catering

Aus Platzgründen und aufgrund der Hygienevorschriften können Sie keinen eigenen Standcaterer buchen. Catering können Sie auf der Veranstaltung über unseren Catering Partner Käfer Messegastronomie beziehen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Aus Platzgründen kann kein Kühlschrank auf den Smart Spaces aufgestellt werden.

Ein eigenes Standcatering ist nicht erlaubt.

Finden Sie hier ein FAQ zu den Hygienevorschriften.

Wie werden die Hygienevorschriften am Standcatering über den Käfer Webshop sein?

  • Lieferung von verschlossenen Getränke-Gebinden (z.B. Kaffeekannen mit Portionsmilch und Portionszucker; Getränkekisten)
  • Lieferung von kleinen, verzehrfähigen Speiseplatten oder Etageren, durch Glochen/Deckel/Folie geschützt
  • Ausgabe am Stand mit Zangen auf kleine Teller durch Standbetreiber
  • Rücklauflogistik durch separates Logistik-Team (optional: Schulung der Standbetreiber mit Käfer Schulungsapp)



Wie werden die Hygienevorschriften bei einer Bestellung über den Käfer Concierge Service sein?
Ad hoc Bestellung von verzehrfähigen Speisen und Getränken direkt an den Messestand durch Orda Bestell-App

  • Speziell geschultes Team liefert auf Bestellung Kaffeespezialitäten und Kaltgetränke auf Tablett mit Gloche
  • Lieferung von kleinen, verzehrfähigen Speiseplatten oder Etageren, durch Glochen/Deckel/Folie geschützt
  • Ausgabe am Stand mit Zangen auf kleine Teller durch Servicemitarbeiter
  • Rücklauflogistik durch separates Logistik-Team

Welche Hygienevorschriften werden in der Käfer Tagesbar eingehalten?

  • Ausgabe von Kaffee durch Servicemitarbeiter in verschließbaren Einwegbechern
  • Speisenausgabe vorportioniert in verschlossenen Einzelbehältnissen (Papiertüten, Schalen mit Deckeln, Weckgläsern mit Deckeln) durch Servicemitarbeiter
  • Ausgabe von Kaltgetränken in PET Flaschen durch Servicemitarbeiter
  • Auslobung erfolgt über Tafeln über der Verkaufstheke
  • Ausgabeflächen durch Spuckschutz geschützt
  • Wegeführung mit Einbahnstraßenregelung und Abstands-Markierungen am Boden
  • Zu- und Abluftanlage auf Volllast während des Betriebs
  • Intensives Querlüften der Räume vor und nach der Öffnung, sowie nach Möglichkeit auch am Tag
  • Desinfektionsstationen am Eingangsbereich
  • Desinfektion der Tische nach jedem Gast
  • Reinigungszyklen vor, während und nach den Öffnungszeiten erhöht
  • Aufnahme der Personalien im Sitzbereich durch vorab Reservierung oder via App
  • Sanitärbereich: Zutritt zu den Toilettenanlagen mit Ampelsystem



Welche Hygienevorschriften werden im ICM Café eingehalten?

  • Ausgabe von Kaffee durch Servicemitarbeiter in verschließbaren Einwegbechern
  • Speisenausgabe vorportioniert in verschlossenen Einzelbehältnissen (Papiertüten, Schalen mit Deckeln, Weckgläsern mit Deckeln) durch Servicemitarbeiter
  • Ausgabe von Kaltgetränken in PET Flaschen durch Servicemitarbeiter
  • Auslobung erfolgt über Tafeln über der Verkaufstheke
  • Ausgabeflächen durch Spuckschutz geschützt
  • Wegeführung mit Einbahnstraßenregelung und Abstands-Markierungen am Boden
  • Zu- und Abluftanlage auf Volllast während des Betriebs (via ICM Lüftungsanlage)
  • Intensives Querlüften der Räume vor und nach der Öffnung, sowie nach Möglichkeit auch am Tag (via ICM)
  • Desinfektionsstationen am Eingangsbereich
  • Reinigungszyklen vor, während und nach den Öffnungszeiten erhöht



Welche Hygienevorschriften werden im DELI Markt eingehalten?

  • Bereitstellung von Getränken in Kühlschränken zur Selbstbedienung in Form von verschließbaren PET-Flaschen
  • Ausgabe von Kaffee durch Servicemitarbeiter in verschließbaren Einwegbechern
  • Bereitstellung von Regalen und Selbstbedienungs-Kühltheken mit verschlossenen Speisen (z.B. Desserts und Müslis im Glas mit Deckel versiegelt, Salate im Glas mit Deckel, einzelverpackte Müsliriegel und Nüsse), die kontaktlos entnommen werden können
  • Ausgabe von warmen Speisen an einer Buffetstation. Die Küchenmitarbeiter füllen die Speisen, durch Plexiglas geschützt, in Weckgläser mit Deckel ab.
  • Auslobung erfolgt über Tafeln über der Verkaufstheke
  • Ausgabeflächen durch Spuckschutz geschützt
  • Wegeführung mit Einbahnstraßenregelung und Abstands-Markierungen am Boden
  • Zu- und Abluftanlage auf Volllast während des Betriebs
  • Intensives Querlüften der Räume vor und nach der Öffnung, sowie nach Möglichkeit auch am Tag
  • Desinfektionsstationen am Eingangsbereich
  • Reinigungszyklen vor, während und nach den Öffnungszeiten erhöht; besonderes Augenmerk auf Türgriffe und Kontaktflächen



Welche Hygienevorschriften werden im Restaurant am See eingehalten?
Reservierung über quandoo-App vorab mit Erfassung der Daten

  • Eingangsstraßenregelung im Eingangs- und Ausgangsbereich des Restaurants
  • Platzierung durch Host*ess
  • Besteck einzeln verpackt in Bestecktaschen
  • Einsatz von Einwegservietten
  • Speisen werden durch einer Gloche geschützt an den Gästetisch gebracht
  • Menagen werden auf Wunsch gereicht und nach jeder Nutzung gereinigt und desinfiziert
  • Gedruckte Einwegkarte, Download über QR Code auf eigenes Device oder desinfizierbare Tablets
  • Kapazitätssenkung (statt 500 Sitzplätzen reduziert auf Coronakonforme 350 Plätze)
  • Zwei Toilettenanlagen (je Damen- und Herrentoiletten) mit separierbarem Ein- und Ausgang
  • Zu- und Abluftanlage auf Volllast während des Betriebs
  • Intensives Querlüften der Räume vor und nach der Öffnung, sowie nach Möglichkeit auch am Tag
  • Desinfektionsstationen am Eingangsbereich
  • Reinigungszyklen vor, während und nach den Öffnungszeiten erhöht;



Welche Hygienevorschriften werden in den Food Trucks auf der ICM Wiese eingehalten?

  • Saucen und Toppings werden durch Küchenmitarbeiter ausgegeben, keine Selbstbedienung
  • Auslobung erfolgt über Tafeln über der Verkaufstheke
  • Ausgabeflächen durch Spuckschutz geschützt
  • Wegeführung mit Einbahnstraßenregelung und Abstands-Markierungen am Boden
  • Desinfektionsstationen am Eingangsbereich
  • Reinigungszyklen vor, während und nach den Öffnungszeiten erhöht



Welche Hygienevorschriften werden für die Ausgabe über den Fliegenden Käfer & Food Runner eingehalten?

  • Ausgabe von Kaffee durch Servicemitarbeiter in verschließbaren Einwegbechern
  • Speisenausgabe vorportioniert in verschlossenen Einzelbehältnissen (Papiertüten, Schalen mit Deckeln, Folien) durch Servicemitarbeiter

Standbau

Teppich

Der Teppich ist in der Farbe lichtgrau ausgelegt.

Es handelt sich hier um einen Eurosoft.

Nein, da es sich um ein Design-Konzept handelt und die Teppichfarbe bei allen Ständen gleich sein soll.

Ausstattung/ Mobiliar

Bei dem Standbau der Smart Spaces handelt es sich um keinen Individualstandbau sondern um Paketstände, die durch unseren Messebauer Meplan gebaut werden. Änderungen am Standbau können nicht vorgenommen werden.

Dies ist nicht möglich, da es sich um ein Design-Konzept handelt, welches ein einheitliches Bild ergeben soll.

Prinzipiell ist es möglich, doch die Akustik wird dadurch minimiert. Durch das Öffnen des Vorhangs, liegt die Verantwortung bezüglich der Hygiene Abstandsregelung beim Kunden.

Dies ist nicht möglich, da es sich um ein Design-Konzept handelt, das ein einheitliches Bild ergeben soll. Zudem sind die Möbel so konzipiert, dass eine leichte Reinigung und Desinfektion der Oberflächen gewährleistet ist. Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen B, Absatz B12 ist eine Änderung oder Ergänzung der Standausstattung nicht gestattet.

Dies ist nicht möglich, da das Sicherheitskonzept und die Abstandsregelungen dies untersagen.

Zusätzliches kann im Eingang West an den Garderoben oder in Schließfächern verstaut werden.

Der Infocounter hat einen Regalboden, auf dem ein Reinigungsmittel und ein Mülleimer platziert werden.

Der Infocounter ist abschließbar, jedoch nicht diebstahlsicher.

Die Höhe beträgt vom Boden aus gemessen 1,90 m inkl. Counter bzw. Tisch.

Standgrafik

Es stehen nur die Grafikflächen zur Verfügung, die optional zubuchbar sind. Weitere Grafikflächen können nicht dazugebucht werden.

Buchen Sie die Grafiken bitte ausschließlich über MEPLAN. Die Montage ist inklusive. Zudem möchten wir Sie auf die Teilnahmebedingungen B der EXPO REAL hinweisen.

Die Grafikfläche kostet pro Quadratmeter ca. 100 EUR -120 EUR.

Technik

Ein zusätzlicher Monitor kann nur beim Smart Space S und L dazugebucht werden.

Es gibt nur eine Standardgröße. Beim Smart Space L ist die Größe des zweiten Monitors wählbar bzw. wird eine Alternative geliefert, falls das bestellte Gerät nicht mehr verfügbar ist.

Sie können ein HDMI Kabel inkl. Verlegung für den Monitor bei MEPLAN dazubuchen.

Es darf eine eigene Steckdosenverlängerung angebracht werden, jedoch keine zusätzlichen Geräte, die dafür sorgen, dass die Kapazitäten von 1 kW überschritten werden. Steckdosen, Switch usw. können Sie gerne über MEPLAN bestellen und werden dann vor Ort am Infocounter ausgegeben.

Gerne können Sie einen eigenen USB-Hub mitnehmen.

EXPO REAL Forum
Konferenzprogramm
Am Puls der Branche: das Konferenzprogramm

Aktuelles Branchenwissen, internationale Expertise, Dialog mit Insidern: Das Konferenzprogramm der EXPO REAL bündelt das Know-how der...

Konferenzprogramm
Passwort-Eingabe auf dem Smartphone
Summit
Die neue EXPO REAL App – Ein Messeführer.

Mit der kostenlosen EXPO REAL App planen Sie Ihren Messebesuch ganz bequem – und knüpfen in der Community Area beim Networken wertvolle Kontakte.

Networking App
Uhr
Summit
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des EXPO REAL Hybrid Summit.

Öffnungszeiten